Konzert-Rückblick

2019 - 2018 - 2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012 - 2011 - 2010 - 2009
2008 - 2007 - 2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002 - 2001 - 2000


Christus
As-Dur Messe D678 für Soli, Chor und Orchester (Franz Schubert)
Christus Oratorium Op.97 (Felix Mendelssohn)
Es ist kaum bekannt, dass Felix Mendelssohn-Bartholdy nicht nur die zwei abendfüllenden Oratorien „Paulus“ (op. 36) und „Elias“ (op. 70) schrieb, sondern kurz vor seinem Tod am Komponieren eines dritten Oratoriums war: 1847 arbeitete Mendelssohn in seinem letzten Lebensjahr an „Christus“ (op. 97). Er plante ein dreiteiliges Werk, das von der Geburt, den Leiden und der Auferstehung von Jesus Christus handeln sollte. Der Contrapunto Chor singt „Christus“ und freut sich, dieses unvollendet gebliebene und posthum 1852 erschienene tolle Werk einem breiteren Publikum bekannt zu machen. Zudem interpretiert der Contrapunto Chor die As-Dur-Messe von Franz Schubert (Messe Nr. 5), die zwischen 1819 und 1826 entstand. Sie zählt zusammen mit der Es-Dur-Messe zu Schuberts Spätwerken und wurde zu seinen Lebzeiten nie komplett aufgeführt.
Unter Mitwirkung von: Felicitas Fritsche (Sopran), Nathalie Mittelbach (Alt), Nino Aurelio Gmünder (Tenor), Robert Koller (Bass), Sascha Litschi (Bass), Orchester Klangforum Schweiz
Flyer >>>
Fr, 8. 11. 2013, Kirche St. Peter, Zürich
Sa, 9. 11. 2013, Augustinerkirche, Zürich

Mittsommer
Mit Liedern skandinavischer Komponisten aus dem 19./20. Jahrhundert feiert der Contrapunto Chor am 21. Juni den längsten Tag im Jahr, den Sommeranfang, das Mittsommerfest. Im hohen Norden sind die Nächte dann kaum dunkel. Mit Songs aus Schweden (Stefan Nilsson, Nils Lindberg, Hugo Alfvén, Gustaf Waldemar Åhlén), Norwegen (Edvard Grieg, Knut Nystedt, Ketil Bjørnstad) und Dänemark (Niels Wilhelm Gade) begeht der Contrapunto neue Wege, auch wegen der Sprachen, in denen gesungen wird. Doch gleichzeitig ist die melodiöse, oft melancholische skandinavische Musik eng verwandt mit der britischen Musik, auf die sich der Chor seit langem spezialisiert hat. Am Klavier begleitet Josiane Marfurt, die zudem zwischen den Chorliedern solistisch die fünf Sätze aus Griegs Suite "Aus Holbergs Zeit" vortragen wird. Die Suite ist bekannt als Orchesterwerk, wurde aber ursprünglich für Klavier geschrieben.
Unter Mitwirkung von: Josiane Marfurt, Klavier
Flyer >>>
Fr, 21. 6. 2013, Alte Kirche Zürich Wolllishofen


Unsere nächsten Projekte:

Unterstützen Sie uns:

Werden Sie Gönner: >>>

Werden Sie Sponsor: >>>


Kein Fest ohne Musik:

Engagieren Sie uns für Hochzeiten, Firmenanlässe, Geburtstage >>>

Newsletter abonnieren:

Erhalten Sie Informationen über unsere nächsten Aktivitäten.

Bitte Emailadresse eingeben: